• Hotline 0800-28774353 (0800-BUSSGELD)

Die Bußgeldprofis sind online!

Ihre Fragen zu Verkehrsrecht- und Bußgeldverfahren

08.08.2016

In der Probezeit bei rot geblitzt

Schönen guten Tag. Ich glaube ich wurde geblitzt. Aber ich habe einen kurzen Moment nicht auf die Ampel geachtet . Sondern auf meinen Vordermann deshalb weiß ich nicht ob es rot war. Ich bin mir auch nicht sicher ob der Blitzer mir golt. Ich wollte mich diese Woche zum Motorrad Führerschein anmelden. Und zusätzlich bin ich in der probezeit. Wenn ich Jetz wirklich bei Rot gefahren bin. Kann ich den Motorrad Führerschein erstmal vergessen?

Hallo!

Bei einer Rotlichtüberwachung blitzt es üblicherweise zweimal, und zwar einmal kurz nach dem Überfahren der weißen Haltelinie und das zweite Mal entweder beim Überfahren einer zweiten Induktionsschleife, oder aber nach einem bestimmten Zeitintervall. So kann man auf den Fotos sehen, ob der Betroffene tatsächlich bei Rotlicht in die Kreuzung eingefahren ist oder nur aus Versehen einen Meter zu weit über die Haltelinie gefahren ist, dann aber stehen blieb.

In der Probezeit werden Verfehlungen unterteilt in A- und B-Verstöße. Ein A-Verstoß ist beispielsweise das Fahren unter Alkohol oder Drogen, das Überholen im Überholverbot, ein Rotlichtverstoß oder aber auch eine Geschwindigkeitsüberschreitung, diese aber erst ab einer vorwerfbaren Überschreitung von mindestens 21 km/h. Ein B-Verstoß ist zum Beispiel das Telefonieren am Steuer oder das Fahren mit abgefahrenen Reifen.

Sollte man Ihnen mit der für eine Verurteilung notwendigen Sicherheit nachweisen können, dass Sie einen Rotlichtverstoß begangen haben, hätte das für Sie zur Folge, dass Sie an einem Aufbauseminar teilnehmen müssten, wenn es der erste Verstoß innerhalb der Probezeit war. Zudem würde sich Ihre Probezeit um 2 Jahre verlängern. Sprechen Sie mit Ihrer Fahrschule, ob dort solche Seminare angeboten werde. Die Kosten dafür betragen üblicherweise ca. 500 Euro.

Beste Grüße

Beantwortet
Zurück zu allen Fragen Selbst eine Frage stellen