• Hotline 0800-28774353 (0800-BUSSGELD)

Die Bußgeldprofis sind online!

Ihre Fragen zu Verkehrsrecht- und Bußgeldverfahren

29.07.2016

Verjährungsfrist

Ich wurde am 17.02.2016 geblitzt. 33 km/h a.g.O.
Das Auto läuft auf meine Mutter, die würde fristgerecht angeschrieben, äußerte sich jedoch nicht.
Am 15.07. hätte ich den Bußgeldbescheid in meinem Briefkasten. Dem Bußgeldbescheid war kein Foto oder sonstiges beigelegt.
Der Überweisungsschein ist dabei, jedoch kein Datum bis wann das ganze zu bezahlen ist. 2 Wochen habe ich Zeit für einen Einspruch
1. ist der Verstoß bereits verjährt ?
2. Lohnt sich ein Einspruch? (Könnte ich fristgerecht noch direkt in den Briefkasten stecken

Hallo!

SIE MÜSSEN NOCH HEUTE EINSPRUCH EINLEGEN!! Sonst ist die Einspruchsfrist abgelaufen!

Ob der Verstoß bereits verjährt ist, lässt sich nur anhand der Bußgeldakte beurteilen. In der Regel verjährt der Verstoß nach 3 Monaten, es sei denn, sie erhalten eine Anhörung oder in der Bußgeldakte befinden sich andere verjährungshemmende Maßnahmen.

Beste Grüße

Beantwortet
Zurück zu allen Fragen Selbst eine Frage stellen