• Hotline 0800-28774353 (0800-BUSSGELD)

Die Bußgeldprofis sind online!

Ihre Fragen zu Verkehrsrecht- und Bußgeldverfahren

21.02.2017

geblitzt

hallo habe seit 3 wochen meinen führerschein wurde gestern in der 50 zone mit 40 km/h an der roten ampel geblitzt was erwartet mich

Hallo!

Wenn ich es richtig verstehe sind Sie nicht zu schnell, dafür aber über eine rote Ampel gefahren. Je nachdem, ob die Ampel schon länger als 1 Sekunde lang rot war oder nicht wird zusätzlich zu einer Geldbuße ein Fahrverbot von einem Monat verhängt. Für Details können Sie gerne kostenlos unseren Bußgeldrechner nutzen https://www.bussgeldprofi.de/bussgeldrechner.html

Führerscheinrechtlich werden in der Probezeit Verfehlungen unterteilt in A- und B-Verstöße. Ein A-Verstoß ist beispielsweise das Fahren unter Alkohol oder Drogen, das Überholen im Überholverbot, ein Rotlichtverstoß oder aber auch eine Geschwindigkeitsüberschreitung, diese aber erst ab einer vorwerfbaren Überschreitung von mindestens 21 km/h. Ein B-Verstoß ist zum Beispiel das Telefonieren am Steuer oder das Fahren mit abgefahrenen Reifen.

Der von Ihnen geschilderte Rotlichtverstoß stellt also einen A-Verstoß dar. Neben der Geldbuße und der Eintragung eines Punktes im Fahreignungsregister in Flensburg droht Ihnen also eine Probezeitverlängerung um 2 Jahre und die verpflichtende Teilnahme an einem Aufbauseminar, wenn sich der Vorwurf als zutreffend erweisen sollte, was wir ohne weitere Prüfung natürlich nicht beantworten können.

Beste Grüße

Beantwortet
Zurück zu allen Fragen Selbst eine Frage stellen