• Hotline 0800-28774353 (0800-BUSSGELD)

Die Bußgeldprofis sind online!

Ihre Fragen zu Verkehrsrecht- und Bußgeldverfahren

18.01.2017

Straffen Bußgeld

Hallo,
Ich bin noch in der probezeit !!!
Wurde heute geblitzt 20 km/h mehr und habe einen parkverbot straffzettel bekommen vorgestern habe ich auch einen parkverbot straffzettel bekommen und am 15.01 habe ich einen straffzettel bekommen von der polizei direkt weil ich am parkverbot gehalten hab?
Ich habe sau viel angst was passiert jetzt ist das schlimm wenn mann so viele straffen innerhalb 1 woche bekommt ?

Hallo!

In der Probezeit werden Verfehlungen unterteilt in A- und B-Verstöße. Ein A-Verstoß ist beispielsweise das Fahren unter Alkohol oder Drogen, das Überholen im Überholverbot, ein Rotlichtverstoß oder aber auch eine Geschwindigkeitsüberschreitung, diese aber erst ab einer vorwerfbaren Überschreitung von mindestens 21 km/h. Ein B-Verstoß ist zum Beispiel das Telefonieren am Steuer oder das Fahren mit abgefahrenen Reifen. Ein „normaler“ Parkverstoß ist zunächst einmal für die Probezeit ohne Relevanz. Anders sieht es aus, wenn durch das falsche Parken zB ein Rettungsfahrzeug behindert worden ist, dann handelt es sich um einen B-Verstoß.

Die von Ihnen geschilderte Überschreitung von 20 km/h stellt also einen B-Verstoß dar, der einzeln betrachtet noch keine Auswirkungen hat, wenn es der erste Verstoß war. Denn ab dem zweiten B-Verstoß oder aber bei einem einzigen A-Verstoß droht neben der Geldbuße und gegebenenfalls der Eintragung von Punkten im Fahreignungsregister in Flensburg eine Probezeitverlängerung um 2 Jahre und die verpflichtende Teilnahme an einem Aufbauseminar.

Außerhalb dieser fest umschriebenen Regel gibt es noch den etwas weicheren Begriff der „beharrlichen Pflichtverletzung“. Wenn man also permanent gegen die Regeln Straßenverkehrsordnung verstößt dann kann die Fahrlerlaubnisbehörde Zweifel an der Fahreignung bekommen und eine Medizinisch-Psychologische-Untersuchung (MPU), im Volksmund auch „Idiotentest“ anordnen. Dafür dürften die von Ihnen beschriebenen „Knöllchen“ aber noch nicht ausreichen.

Beste Grüße

Beantwortet
Zurück zu allen Fragen Selbst eine Frage stellen