• Hotline 0800-28774353 (0800-BUSSGELD)

Die Bußgeldprofis sind online!

Ihre Fragen zu Verkehrsrecht- und Bußgeldverfahren

05.09.2016

Fahrerflucht bei Fahrradunfall

Einem Bekannten von mir ist auf einem Fahrrad fahrend von einem PKW die Vorfahrt genommen worden, bei der Vermeidung des Zusammenstoßes hat er sich leicht verletzt und das Fahrrad wurde leicht beschädigt, der PKW wurde durch das Ausweichmanöve nicht getroffen/beschädigt. Die Fahrerin/der Fahrer beging Fahrerflucht (siehe unten).
Er hat sich nur das Kennzeichen merken können, aber die/den Fahrer(in) nicht gesehen/erkannt.
Halter ist ein Frau, deren Mann zugegeben hat, das das Fahrzeug verwickelt war, aber sie wollen nicht sagen, wer von den Beiden gefahren hat.
Was droht eigentlich in einem solchen Fall der Halterin und was für Möglichkeiten hat man (Schmerzensgeld, Reperaturkosten)?

Hallo!

Der Fahrer des Fahrzeugs wird sich wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort verantworten müssen.

Der Fahrradfahrer kann gegen den Halter und dessen Kfz-Haftpflichtversicherung Ansprüche geltend machen.

Beste Grüße!

Beantwortet
Zurück zu allen Fragen Selbst eine Frage stellen