• Hotline 0800-28774353 (0800-BUSSGELD)

Die Bußgeldprofis sind online!

Special One

Wenn die Kuh im Auto steht!

Die Beamten der Autobahnpolizei Baunatal staunten nicht schlecht, als sie im Fahrzeug vor Ihnen eine Kuh erblickten.

Was sie zunächst für ein Karnevalsrequisit hielten, entpuppte sich bei der sofort durchgeführten Kontrolle als echtes, lebendes Tier. Die einzige Sicherungsmaßnahme bestand in einem Seile, mit dem es an der Anhängekupplung festgemacht war. Auf diese Weise stand das Rind mehr oder weniger frei im Fahrzeuginneren, während der Fahrer das Hinterteil des Rindes stets neben sich im Blick haben konnte.

Um dem Rind den Stress einer Umladung in ein geeignetes Fahrzeug zu ersparen, eskortierten die Polizisten das Gespann noch bis zum wenige Kilometer entfernten Zielort.

Eine Anzeige wegen der mangelhaften Ladungssicherung, blieb dem Fahrer dennoch nicht erspart. Dazu kam noch eine sowie eine Mitteilung an das zuständige Veterinäramt, wegen der tierschutzrechtlichen Verstöße des Transportes.  

Ein Käfig wäre das Mindeste gewesen!

Abgesehen davon, dass Rinder ohnehin nicht in Kleinwagen transportiert werden dürfen, ist auch nicht jedes Behältnis gleich für den Tiertransport geeignet.

Wer sicherstellen will, dass er beim Kauf von Transportkäfigen oder -boxen alles richtig machen will, dem bietet die Anlage 1 zu § 6 der Tierschutztransportverordnung (TierSchTrV) vom 11.02.2009 gute Hinweise.

Exemplarisch seien die Vorgaben für Transportkäfige für Hunde und Katzen genannt.

Tier

Mittlere Widerristhöhe/cm

 
Tier

Länge/cm

Behältnis

Breite/cm

Behältnis

Höhe/cm

Fläche je Tier

qcm

204030301200
305540402200
407550553750
559560705700
7013075959750

Ergänzend gelten die Regeln des Tierschutzgesetzes.

Selbst ein Kalb kann zu einer Elefantenherde werden!

Abgesehen davon, dass Rinder ohnehin nicht in den Fahrgastraum gehören,   Die Tabelle verdeutlicht, welche Kräfte bei einer Vollbremsung aus 100 km/h (Beschleunigung = 27,77 m/s) wirken:

Tiergewicht kg

5060708090100
"Aufprallgewicht" / kg 19.27913.13526.99230.84737.70338.559

 

Wenn die physikalischen Gegebenheiten berücksichtigt werden und das Tier gut gesichert ist, sollte einer komplikationslosen Reise eigentlich nichts im Wege stehen.

Das Team der ETL Kanzlei Voigt wünscht Ihnen und Ihren Tieren jedenfalls eine gute und sichere Fahrt.

 

P.s. Auch Pferde sollten möglichst nicht PKW transportiert werden!

 

Fotos: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

 

 

 

07.03.2019

Zurück zur Artikelübersicht