• Hotline 0800-28774353 (0800-BUSSGELD)

Die Bußgeldprofis sind online!

Ladungssicherung ist essentiell!

Bei LKW-Kontrollen auf der A 62, wurden am Nachmittag des 07.02.2018 etliche Verstöße gegen die Ladungssicherung, die Einhaltung der Fahrzeughöhe, der Achslasten oder der Höchstgeschwindigkeit festgestellt

Bei den Kontrollen wurden zwei Lkw-Fahrer wegen ihrer nicht ordnungsgemäßen Ladungssicherung beanstandet. Die von ihnen beförderten Gegenstände befanden sich ohne jegliche Sicherung auf der Ladefläche ihrer Fahrzeuge. Mitgeführte Spanngurte wurden nicht benutzt oder waren teilweise durch Beschädigungen unbrauchbar.

Weiterhin wurden Verstöße gegen die höchstzulässige Fahrzeughöhe, eine Überschreitung der Achslast um 1,9 Tonnen und zehn Geschwindigkeitsüberschreitungen im Bereich von mehr als 20 km/h festgestellt. Ein Fahrer konnte aufgrund fehlender bzw. überschriebener Diagrammscheiben des Fahrtenschreibers keinen Nachweis über seine Lenk- und Ruhezeiten erbringen.

Zwei Lkw-Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt. Neben verschiedenen Bußgeldverfahren wurde auch ein Verfahren der Vermögensabschöpfung gegen den Halter eines Sattelzuges eingeleitet. 

ETL Kanzlei Voigt Praxistipp

Eine vorschriftsmäßige und ausreichende Ladungssicherung ist das A & O. An den Aussagen des Beitrags vom 07.122017 hat sich nichts geändert. Wer die Ladung nicht oder nur unzureichend sichert, gefährdet nicht nur das eigene Portemonnaie und Punktekonto, sondern auch die Sicherheit des Straßenverkehrs und die körperliche Unversehrtheit anderer Verkehrsteilnehmer. Auch wir empfehlen daher nachdrücklich, die Ladung ausreichend gegen Verrutschen oder Herabfallen zu sichern und vorhandenes Sicherungsmaterial zu nutzen.

 

 

Wenn Sie allerdings Zweifel an der Rechtmäßigkeit eines Bußgeldbescheids haben, sollten Sie diesen nicht einfach hinnehmen, sondern einen Anwalt einschalten. Die Anwälte der ETL Kanzlei Voigt stehen Ihnen in diesem Fall zur Seite und kämpfen für Ihr Recht!

Bilder: Polizeidirektion Kaiserslautern

08.02.2018

Zurück zur Artikelübersicht