• Hotline 0800-28774353 (0800-BUSSGELD)

Die Bußgeldprofis sind online!

Aktuelle Fälle

Bullenherde auf der Flucht

In der Nacht vom 05.02.2019 auf den 06.02.2019 Uhr brachen zehn Jungbullen aus ihrer Stallung eines Hofes in Hettenleidelheim aus.

Nachdem die Tiere zunächst auf der Hauptstraße in Hettenleidelheim gesichtet wurden, flüchteten sie dann jedoch in Richtung BAB 6. Durch zwei Funkstreifen der Polizeiinspektion Grünstadt und der Autobahnpolizei Ruchheim sowie zahlreichen weiteren Helfern konnten die Tiere schließlich um 03:30 Uhr auf der B47 eingefangen und in einen Lkw verladen werden.

Bei Fahrzeugschäden durch Nutztiere kann der Ersatz problematisch werden

Bei Nutztieren greift das Haftungsprivileg nach § 833 Satz 2 BGB. Dieses führt dazu, dass die Halter von Nutztieren nur unter engen Voraussetzungen und in Ausnahmefällen haften (vgl. Schleswig-Holsteinisches OLG, Urt. v. 20.04.2011, Az.: 7 U 13/08; Brandenburgisches OLG, Urt. v. 19.07.2007, Az.: 12 U 234/06).

Weitere Details finden sich in dem Artikel "Bullerei an der Anschlusstelle".

 

Sollten Sie in einen Schadenfall mit Tieren verwickelt sein oder einen Bußgeldbescheid erhalten haben, stehen wir Ihnen unter 0800-28774353 (0800-BUSSGELD) Mo-Fr 8:00-18:00 Uhr zur Seite!

Das Team von Bußgeldprofi.de wünscht eine gute Fahrt!

 

Quelle: Polizei Rheinland-Pfalz

05.02.2019

Zurück zur Artikelübersicht