Darf man rote Ampeln umfahren?

Die Situation ist bekannt: Die Zeit ist knapp, die Ampel „rot“ und direkt dahinter befindet sich ein Tankstellengelände oder ein Parkplatz. Glücklicherweise liegen die jeweiligen Zu- und Ausfahrten kurz vor bzw. hinter der Ampel. Was liegt da näher, als diese über das Privatgrundstück zu umfahren oder an einer mehrspurigen Kreuzung unkompliziert das „Grün“ einer benachbarten Fahrspur zu nutzen, um hinter der Ampel wieder auf die durch Rotlicht gesperrte Fahrbahn zu wechseln. Praktisch ist das allemal und oft geht es ja auch gut. Rechtlich hängt die Beurteilung Sachverhalts hängt indes entscheidend von den Umständen im Einzelfall ab.

Was bedeutet eine rote Ampel?

Die Anordnung einer roten Ampel ist eindeutig (vgl. § 37 Abs. 2 Nr. 1 und Nr. 2 StVO). Für die davor befindlichen Verkehrsteilnehmer bedeutet Rotlicht „Halt“ und wer auf seiner Fahrspur durch Grünlicht freie Fahrt angezeigt bekommt, soll sich nicht nur an Kreuzungen darauf verlassen können, dass aus der gesperrten Fahrtrichtung keine Fahrzeuge in den geschützten Kreuzungs- oder Einmündungsbereich hineinfahren. Bei Straßenkreuzungen sind dies die Teile der Fahrbahnen der sich kreuzenden Straßen, die sich zwischen den von den jeweiligen Ampeln gezogenen Haltelinien befinden (z.B.: OLG Frankfurt, Beschl. v. 13.05.1986, Az. 1 Ws (B) 44/86 OWiG, m.w.N.)

 Ampeln schützen auch Fuß- und Radwege!

Der Schutz einer Ampel betrifft allerdings nicht nur den Verkehr auf der Straße. Parallel verlaufende Randstreifen, Parkstreifen, Rad- oder Fußwege werden ebenso geschützt (OLG Düsseldorf, Beschl. v. 26.11.1983, Az. 2 Ss (OWi) 125/83 – 93/83 III; OLG Düsseldorf, Beschl. v. 15.02.1993, Az. 5 Ss (OWi) 47/93 – (OWi) 31/93 I; OLG Hamm, Beschl. v. 17.06.2005,  Az. 1 Ss OWi 223/05, wie der Bereich in einer Entfernung von 10 -15 m hinter der Lichtzeichenanlage  (OLG Hamm, Entsch. v. 25.04.2002, Az. 2 Ss OWi 222/02).

Wer die Fahrbahn bei Rotlicht verlässt, um die Ampel über den Gehweg, Randstreifen, Parkstreifen, Radweg oder eine Busspur zu umfahren, um hinter der Ampelanlage in dem durch sie geschützten Bereich wieder auf die Fahrbahn aufzufahren, begeht daher einen Rotlichtverstoß (OLG Düsseldorf, Beschl. v. 07. 01.1985, Az. 5 Ss OWi 450/84 – 351/84 I; OLG Frankfurt, Beschl. v. 07.11.2001, Az. 2 Ws (B) 391/01 OWiG; OLG Hamm, Entsch. v. 25.04.2002. Az. 2 Ss OWi 222/02; OLG Karlsruhe, Beschl. v. 23.12.1988, Az. 1 Ss 207/88; OLG Köln, Beschl. v. 14.04.1981, Az. 1 Ss 975/80 Z).

Dies gilt auch für denjenigen der auf einer Fahrbahn mit mehreren durch Leitlinien bzw. Fahrstreifenbegrenzungen und Richtungspfeile markierten Fahrstreifen mit jeweils eigener Lichtzeichenregelung auf der durch Grünlicht freigegebenen Geradeausspur in eine Kreuzung einfährt und nach Überfahren der Haltlinie auf den durch Rotlicht gesperrten Fahrstreifen für Linksabbieger wechselt (OLG Köln, Beschl. v. 07.08.2015, Az. III-1 RBs 250/15; OLG Hamm, Beschl. v. 17.06.2005, Az. 1 Ss OWi 223/05; BayObLG, v. 12.02.2002, Az. 1 ObOWi 607/01;  BayObLG, v. 27.06.2000, Az. 1 ObOWi 257/00)

Schützen Ampeln auch Parkplätze und Tankstellengelände?

Das oben Gesagte bedeutet jedoch nicht, dass eine auf „Rot“ stehende Ampelanlage verbietet, den durch sie geschützten Bereich zu durchfahren, etwa um auf einen Parkplatz oder ein Tankstellengelände einzufahren. Es ist daher auch nicht verboten, von einem nicht durch die Signalanlage geschützten Bereich auf den geschützten Verkehrsraum hinter der Signalanlage einzufahren; denn das Rotlicht wendet sich selbstverständlich nur an denjenigen Verkehrsteilnehmer, der es – in seiner Fahrtrichtung gesehen – vor sich findet (Bayerisches ObLG, Beschl. v. 19.10.1993, Az. 2 ObOWi 399/93; BayObLG, Beschl. v. 07.07.1981, Az. 2 Ob OWi 185/81 ; OLG Hamm, Beschl. v. 23.02.1978, Az. 1 Ss OWi 286/78; OLG Oldenburg (Oldenburg), Beschl. v. 18.12.1984, Az. Ss 559/84).

Wer eine Ampel „umfährt“, indem er einen Verkehrsraum nutzt, der nicht zu den Fahrbahnen hinter der Ampel gehört, begeht keinen Verstoß (siehe OLG Düsseldorf, Beschl. v. 26.11.1983, Az. 2 Ss (OWi) 125/83), OLG Hamm, 1978-02-23, Az. 1 Ss OWi 286/78; OLG Düsseldorf, Beschl. v. 08.04.1980, Az. 5 Ss OWi 118/80 I; BayObLG München, Beschl. v. 1981-07-07, Az. 2 Ob OWi 185/81; wer dies dagegen über den Gehweg tut, schon (OLG Köln, Beschl. v. 14. April 1981, Az. 1 Ss 975/80 Z)

Zusammenfassung

Wer als Verkehrsteilnehmer lediglich eine Lücke nutzt, die es ihm ermöglicht, sich außerhalb der Reichweite des Haltegebots fortzubewegen, mag dem einen oder anderen zwar unangenehm auffallen. Das Auffahren und Verlassen eines Privatgrundstücks wird aber nicht bereits dadurch zur Ordnungswidrigkeit, dass es das Anhalten vor einer roten Ampel im Wege des Umfahrens über einen nicht gesperrten Bereich vermeiden soll (OLG Hamm, Beschl. vom 02.07.2013, Az. III-1 RBs 98/13).

Es gibt zwar, z.B. bei Großparkplätzen vor Einkaufszentren, Ampelanlagen die die Gefährdungslage beim Ein- oder Ausfahren auf oder von einem Privatgrundstück vermindern sollen. Generell ist dies aber eher nicht der Fall (vgl. OLG Hamm, Beschl. v. 23.02.1978, Az. 1 Ss OWi 286/78 ), da hier eine ausreichende Regelung durch andere Verkehrsvorschriften erfolgt (vgl. BGH, Beschl. v. 27.06.1985,  Az. 4 StR 766/84; OLG Düsseldorf, Beschl. v. 26.11.1983, Az. 2 Ss (OWi) 125/83 – 93/83 III).

Ob aber durch das Umfahren des Rotlichts einem Verkehrsteilnehmer die Nichtbeachtung des Gebotes zur Fahrbahnbenutzung gemäß § 2 Abs. 1 Satz 1 StVO in vorsätzlicher Begehungsweise vorgeworfen werden kann (vgl. OLG Hamm, Beschl. v. 23.01.2007, Az. 2 Ss OWi 896/06) ist eine Frage des Einzelfalls und des tatrichterlichen Ermessens. Wer sich mit einem derartigen Vorwurf konfrontiert sieht, sollte keinesfalls klein beigeben, sondern einen Anwalt hinzuziehen.

 

Bildnachweis: Polizei Mettmann

(Veröffentlichungsdatum: 22.04.2021)

Zurück zur Artikelübersicht

Alle Artikel ansehen
 

Für Sie erreichbar

Bundesweit an über 25 Standorten.
Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr.

Zentralruf: 0231 60008220
E-Mail: zentrale@kanzlei-voigt.de

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Henning Hamann
Rechtsanwalt,
Geschäftsführer

Berlin

Bielefeld

Braunschweig

Bremen

Dortmund

Dresden

Erfurt

Essen

Frankfurt am Main

Fulda

Hamburg

Hannover

Kassel

Koblenz

Köln

Landshut

Leipzig

Lübeck

Magdeburg

Mannheim

München

Münster

Neubrandenburg

Potsdam

Rostock

Saarbrücken

Stuttgart

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Berlin
Nollendorfplatz 3-4
10777 Berlin

Tel.: (030) 680740130
Fax: (030) 680740131
E-Mail: berlin@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Berlin

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Bielefeld
Herforder Straße 195
33609 Bielefeld

Tel.: (0521) 58490170
Fax: (0521) 58490171
E-Mail: bielefeld@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Bielefeld

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Zweigniederlassung Braunschweig
Frankfurter Straße 254
38122 Braunschweig

Tel.: (0531) 21945620
Fax: (0531) 21945629
E-Mail: braunschweig@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Braunschweig

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Bremen
Am Kaffee-Quartier 3
28217 Bremen

Tel.: (0421) 89774250
Fax: (0421) 89774251
E-Mail: bremen@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Bremen

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Ruhrallee 9
44139 Dortmund

Tel.: (0231) 60008220
Fax: (0231) 60008233
E-Mail: zentrale@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Dortmund

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Dortmund
Kleppingstraße 20
44135 Dortmund

Tel.: (0231) 2290020
Fax: (0231) 22900230
E-Mail: dortmund@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Dortmund

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Dresden
Königsbrücker Straße 28-30
01099 Dresden

Tel.: (0351) 32018670
Fax: (0351) 32018677
E-Mail: dresden@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Dresden

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Erfurt
Maximilian-Welsch-Straße 4
99084 Erfurt

Tel.: (0361) 653130
Fax: (0361) 6531316
E-Mail: erfurt@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Erfurt

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Essen
Alfredstraße 102
45131 Essen

Tel.: (0201) 72685230
Fax: (0201) 726852329
E-Mail: essen@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Essen

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Frankfurt am Main
Hanauer Landstraße 220
60314 Frankfurt am Main

Tel.: (069) 943186500
Fax: (069) 9431865022
E-Mail: frankfurt@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Frankfurt am Main

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Zweigniederlassung Fulda
Lindenstraße 20
36037 Fulda

Tel.: (0661) 296 96 30
Fax:
E-Mail: fulda@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Fulda

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Hamburg
Friedrich-Ebert-Damm 111 b
22047 Hamburg

Tel.: (040) 360220470
Fax: (040) 3602204710
E-Mail: hamburg@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Hamburg

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Hannover
Oldenburger Allee 18
30659 Hannover

Tel.: (0511) 545237-20
Fax: (0511) 545237-21
E-Mail: hannover@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Hannover

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Kassel
Opernstraße 2
34117 Kassel

Tel.: (0561) 93505-0
Fax: (0561) 93505-40
E-Mail: kassel@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Kassel

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Zweigniederlassung Koblenz
Entenpfuhl 37
56068 Koblenz

Tel.: (0261) 94909920
Fax: (0261) 94909939
E-Mail: koblenz@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Koblenz

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Köln
Siegburger Straße 203
50679 Köln

Tel.: (0221) 50067940
Fax: (0221) 50067949
E-Mail: koeln@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Köln

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Zweigniederlassung Landshut
Siemensstraße 24
84030 Landshut

Tel.: (0871) 40470330
Fax: (0871) 40470359
E-Mail: landshut@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Landshut

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Leipzig
Max-Planck-Straße 11
04105 Leipzig

Tel.: (0341) 1407630
Fax: (0341) 14076311
E-Mail: leipzig@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Leipzig

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Lübeck
An der Untertrave 98
4. Stock
23552 Lübeck

Tel.: (0451) 5057435-0
Fax: (0451) 5057435-29
E-Mail: luebeck@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Lübeck

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Magdeburg
Breiter Weg 232a
39104 Magdeburg

Tel.: (0391) 50380140
Fax: (0391) 503801429
E-Mail: magdeburg@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Magdeburg

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Mannheim
Gottlieb-Daimler-Straße 12
68165 Mannheim

Tel.: (0621) 97607030
Fax: (0621) 976070329
E-Mail: mannheim@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Mannheim

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung München
Balanstraße 59
7.Stock
81541 München

Tel.: (089) 5329510
Fax: (089) 53295153
E-Mail: muenchen@kanzlei-voigt.de
Web: Standort München

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Münster
Robert-Bosch-Straße 7-9
48153 Münster

Tel.: (0251) 20818750
Fax: (0251) 20818751
E-Mail: muenster@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Münster

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Neubrandenburg
Friedrich-Engels-Ring 48a
17033 Neubrandenburg

Tel.: (0395) 37996010
Fax: (0395) 37996019
E-Mail: neubrandenburg@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Neubrandenburg

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Potsdam
Behlertstraße 3a
Haus B2
14467 Potsdam

Tel.: (0331) 98199810
Fax: (0331) 98199849
E-Mail: potsdam@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Potsdam

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Zweigniederlassung Rostock
Kröpeliner Straße 74
18055 Rostock

Tel.: 0381 8771630
Fax: 0381 87716399
E-Mail: rostock@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Rostock

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Zweigniederlassung Saarbrücken
Bühler Straße 20-28
66130 Saarbrücken

Tel.: (0681) 94007460
Fax: (0681) 94007489
E-Mail: saarbruecken@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Saarbrücken

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Stuttgart
Kreuznacher Straße 66
70372 Stuttgart

Tel.: (0711) 8924820
Fax: (0711) 89248229
E-Mail: stuttgart@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Stuttgart

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x