Beweise müssen vollständig erhoben werden!

Urteil des OLG Karlsruhe v. 19.09.2020, Az. 1 Rb 37 Ss 473/20

Der Anspruch auf rechtliches Gehör (Art. 103 Abs. 1 GG) und der Grundsatz, dass Gerichte die Wahrheit erforschen müssen bevor sie ein Urteil erlassen, gelten auch im Bußgeldverfahren. Gerichte können Beweisanträge daher zwar ablehnen, wenn die Beweiserhebung zur Erforschung der Wahrheit nicht erforderlich sind (§ 77 Abs. 2 OwiG). Die Ablehnung ist im Zweifel aber näher zu begründen. Unterbleibt dies, steht den Betroffenen das Mittel der Rechtsbeschwerde zur Verfügung.

Was war passiert?

Ein Autofahrer war zu einer Geldbuße verurteilt worden, weil sein 7-jährer Sohn (Körpergröße unter 135,5 cm) angeblich ohne Kindersitz oder Sitzerhöhung auf der Rückbank gesessen haben sollte, wie dies nach § 21 StVO erforderlich gewesen wäre. Zum Beweis des Gegenteils hatte der Autofahrer angeboten den Bruder zu vernehmen, der ebenfalls auf der Rückbank gesessen hatte. Diesen Beweisantrag hatte das Gericht aber pauschal mit der Begründung abgelehnt, dass der kontrollierende Polizeibeamte bereits vernommen worden und die Vernehmung des Bruders zur Erforschung der Wahrheit daher nicht erforderlich sei.

Auch Entlastungszeugen müssen vernommen werden!

Der Autofahrer legte Rechtsbeschwerde ein und begründete diese nachvollziehbar mit der Versagung des rechtlichen Gehörs. Der Beweisantrag war ja ordnungsgemäß (§ 244 Abs. 3 StPO) und mit einem klar erkennbaren Beweisbegehren gestellt worden. Schließlich war der Bruder ein unmittelbarer Tatzeuge, der sich auch gleichzeitig am Tatort aufgehalten hatte und dessen Wahrnehmungsmöglichkeiten zum Zeitpunkt der Antragsstellung nicht zweifelhaft waren (vgl. hierzu: BGH, Beschl. v. 24.03.2014,  Az.: 5 StR 2/14). Seine Vernehmung hätte daher zur Entlastung des Betroffenen beitragen können.

Pauschale Ausführungen reichen nicht!

Das OLG Karlsruhe sah dies genauso. Der Hinweis darauf, dass der Polizeibeamte (als Belastungszeuge) bereits vernommen worden und die Vernehmung eines weiteren (Entlastungs)zeugen nicht mehr erforderlich gewesen sei, reichte ihm als Begründung nicht. Das Amtsgericht hätte nur dann auf gesonderte Ausführungen verzichten können, wenn bereits im Vorfeld klar gewesen wäre, dass die zusätzlich beantragte Beweiserhebung an der Überzeugung des Gerichts nichts geändert hätte und sie deshalb für die Aufklärung daher entbehrlich gewesen wäre. Ob dem so war, konnte den Ausführungen des Gerichts aber nicht entnommen werden.

Die Sache wurde zurückverwiesen

Folglich kam das OLG zu dem Schluss, dass die Vernehmung des Entlastungszeugen nicht pauschal mit der Begründung abgelehnt konnte, dass das Gegenteil der behaupteten und unter Beweis gestellten Tatsache durch die Aussagen der bisherigen Belastungszeugen bereits erwiesen gewesen sei. Da dem aber wohl nicht so war und das Amtsgericht die Tatsachen nur unvollständig erhoben hatte, mussten weitere Feststellungen getroffen und die Sache zur erneuten Verhandlung zurückverwiesen werden.

Kanzlei Voigt Praxistipp

Beweisanträge werden immer wieder mit der Begründung abgelehnt, der Sachverhalt sei bereits klar erwiesen. Es soll hier nicht in Abrede gestellt werden, dass sich der Sachverhalt sich bereits nach der Vernehmung eines Teils der Zeugen schlüssig darstellen kann. Ob dies aber tatsächlich der Wirklichkeit entspricht, lässt sich oftmals Regel aber nur durch die Vernehmung sowohl der Be-, als auch der Entlastungszeugen ermitteln. Werden Beweisanträge ohne hinreichende Begründung abgelehnt, liegt eine Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör nahe und die Einlegung einer Rechtsbeschwerde sollte geprüft werden.

Die Anwälte der Kanzlei Voigt stehen Ihnen auch hier zur Seite!

(Veröffentlichungsdatum: 29.01.2021)

Zurück zur Artikelübersicht

Alle Artikel ansehen
 

Für Sie erreichbar

Bundesweit an über 25 Standorten.
Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr.

Zentralruf: 0231 60008220
E-Mail: zentrale@kanzlei-voigt.de

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Henning Hamann
Rechtsanwalt,
Geschäftsführer

Berlin

Bielefeld

Braunschweig

Bremen

Dortmund

Dresden

Erfurt

Essen

Frankfurt am Main

Fulda

Hamburg

Hannover

Kassel

Koblenz

Köln

Landshut

Leipzig

Lübeck

Magdeburg

Mannheim

München

Münster

Neubrandenburg

Potsdam

Rostock

Saarbrücken

Stuttgart

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Berlin
Nollendorfplatz 3-4
10777 Berlin

Tel.: (030) 680740130
Fax: (030) 680740131
E-Mail: berlin@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Berlin

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Bielefeld
Herforder Straße 195
33609 Bielefeld

Tel.: (0521) 58490170
Fax: (0521) 58490171
E-Mail: bielefeld@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Bielefeld

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Zweigniederlassung Braunschweig
Frankfurter Straße 254
38122 Braunschweig

Tel.: (0531) 21945620
Fax: (0531) 21945629
E-Mail: braunschweig@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Braunschweig

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Bremen
Am Kaffee-Quartier 3
28217 Bremen

Tel.: (0421) 89774250
Fax: (0421) 89774251
E-Mail: bremen@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Bremen

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Ruhrallee 9
44139 Dortmund

Tel.: (0231) 60008220
Fax: (0231) 60008233
E-Mail: zentrale@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Dortmund

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Dortmund
Kleppingstraße 20
44135 Dortmund

Tel.: (0231) 2290020
Fax: (0231) 22900230
E-Mail: dortmund@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Dortmund

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Dresden
Königsbrücker Straße 28-30
01099 Dresden

Tel.: (0351) 32018670
Fax: (0351) 32018677
E-Mail: dresden@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Dresden

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Erfurt
Maximilian-Welsch-Straße 4
99084 Erfurt

Tel.: (0361) 653130
Fax: (0361) 6531316
E-Mail: erfurt@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Erfurt

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Essen
Alfredstraße 102
45131 Essen

Tel.: (0201) 72685230
Fax: (0201) 726852329
E-Mail: essen@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Essen

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Frankfurt am Main
Hanauer Landstraße 220
60314 Frankfurt am Main

Tel.: (069) 943186500
Fax: (069) 9431865022
E-Mail: frankfurt@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Frankfurt am Main

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Zweigniederlassung Fulda
Lindenstraße 20
36037 Fulda

Tel.: (0661) 296 96 30
Fax:
E-Mail: fulda@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Fulda

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Hamburg
Friedrich-Ebert-Damm 111 b
22047 Hamburg

Tel.: (040) 360220470
Fax: (040) 3602204710
E-Mail: hamburg@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Hamburg

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Hannover
Oldenburger Allee 18
30659 Hannover

Tel.: (0511) 545237-20
Fax: (0511) 545237-21
E-Mail: hannover@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Hannover

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Kassel
Opernstraße 2
34117 Kassel

Tel.: (0561) 93505-0
Fax: (0561) 93505-40
E-Mail: kassel@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Kassel

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Zweigniederlassung Koblenz
Entenpfuhl 37
56068 Koblenz

Tel.: (0261) 94909920
Fax: (0261) 94909939
E-Mail: koblenz@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Koblenz

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Köln
Siegburger Straße 203
50679 Köln

Tel.: (0221) 50067940
Fax: (0221) 50067949
E-Mail: koeln@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Köln

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Zweigniederlassung Landshut
Siemensstraße 24
84030 Landshut

Tel.: (0871) 40470330
Fax: (0871) 40470359
E-Mail: landshut@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Landshut

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Leipzig
Max-Planck-Straße 11
04105 Leipzig

Tel.: (0341) 1407630
Fax: (0341) 14076311
E-Mail: leipzig@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Leipzig

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Lübeck
An der Untertrave 98
4. Stock
23552 Lübeck

Tel.: (0451) 5057435-0
Fax: (0451) 5057435-29
E-Mail: luebeck@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Lübeck

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Magdeburg
Breiter Weg 232a
39104 Magdeburg

Tel.: (0391) 50380140
Fax: (0391) 503801429
E-Mail: magdeburg@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Magdeburg

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Mannheim
Gottlieb-Daimler-Straße 12
68165 Mannheim

Tel.: (0621) 97607030
Fax: (0621) 976070329
E-Mail: mannheim@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Mannheim

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung München
Balanstraße 59
7.Stock
81541 München

Tel.: (089) 5329510
Fax: (089) 53295153
E-Mail: muenchen@kanzlei-voigt.de
Web: Standort München

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Münster
Robert-Bosch-Straße 7-9
48153 Münster

Tel.: (0251) 20818750
Fax: (0251) 20818751
E-Mail: muenster@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Münster

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Neubrandenburg
Friedrich-Engels-Ring 48a
17033 Neubrandenburg

Tel.: (0395) 37996010
Fax: (0395) 37996019
E-Mail: neubrandenburg@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Neubrandenburg

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Potsdam
Behlertstraße 3a
Haus B2
14467 Potsdam

Tel.: (0331) 98199810
Fax: (0331) 98199849
E-Mail: potsdam@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Potsdam

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Zweigniederlassung Rostock
Kröpeliner Straße 74
18055 Rostock

Tel.: 0381 8771630
Fax: 0381 87716399
E-Mail: rostock@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Rostock

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Zweigniederlassung Saarbrücken
Bühler Straße 20-28
66130 Saarbrücken

Tel.: (0681) 94007460
Fax: (0681) 94007489
E-Mail: saarbruecken@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Saarbrücken

Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
Niederlassung Stuttgart
Kreuznacher Straße 66
70372 Stuttgart

Tel.: (0711) 8924820
Fax: (0711) 89248229
E-Mail: stuttgart@kanzlei-voigt.de
Web: Standort Stuttgart

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x