• Hotline 0800-28774353 (0800-BUSSGELD)

Die Bußgeldprofis sind online!

Geschwindigkeitsverstoß

Geschwindigkeitsüberschreitungen gehören zu den häufigsten Delikten im Straßenverkehr – und zu den häufigsten Unfallursachen. Die Strafen im Falle eines Tempoverstoßes reichen von einem vergleichsweise geringen Bußgeld bis hin zu einem mehrmonatigen Fahrverbot.

Pkw, Kraftrad oder sonstiges Kfz bis 3,5 t

Geschwindigkeitsverstoß innerorts

Überschreitung Bußgeld Punkte Fahrverbot
bis 10 km/h 15 €    
11-15 km/h 25 €    
16-20 km/h 35 €    
21-25 km/h 80 € 1  
26-30 km/h 100 € 1  
31-40 km/h 160 € 2 1 Monat
41-50 km/h 200 € 2 1 Monat
51-60 km/h 280 € 2 2 Monate
61-70 km/h 480 € 2 3 Monate
über 70 km/h 680 € 2 3 Monate

 

 

Pkw, Kraftrad oder sonstiges Kfz bis 3,5 t

Geschwindigkeitsverstoß außerorts

Überschreitung Bußgeld Punkte Fahrverbot
bis 10 km/h 10 €    
11-15 km/h 20 €    
16-20 km/h 30 €    
21-25 km/h 70 € 1  
26-30 km/h 80 € 1  
31-40 km/h 120 € 1
41-50 km/h 160 € 2 1 Monat
51-60 km/h 240 € 2 1 Monat
61-70 km/h 440 € 2 2 Monate
über 70 km/h 600 € 2 3 Monate

 

 

Die wichtigsten Fakten zur Geschwindigkeitsüberschreitung:

  • Die Bußgelder für Geschwindigkeitsüberschreitungen liegen zwischen 10 € und 680 €.
  • Die Strafen für zu schnelles Fahren innerorts fallen noch etwas höher aus als außerorts, da auf diesen Strecken mehr Fußgänger und Radfahrer unterwegs sind und sich mehr Unfälle ereignen.
  • Ein Fahrverbot droht, wenn die zugelassene Höchstgeschwindigkeit
    - um 31 km/h oder mehr innerorts überschritten wird
    - um 41 km/h oder mehr außerorts überschritten wird
    - zwei Mal innerhalb eines Jahres um 26 km/h oder mehr überschritten wird
  • Gesondert sanktioniert werden Geschwindigkeitsüberschreitungen
    - an Bahnübergängen
    - trotz schlechter Straßen- oder Sichtverhältnissen
    - in Verbindung mit Gefährdung oder Sachbeschädigung
  • Bei Fahranfängern kann eine Geschwindigkeitsüberschreitung ab 21 km/h zu einer  Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre führen. Außerdem ist die Teilnahme an einem Aufbauseminar erforderlich.
  • Bei stationären Anlagen und Messungen unter 100 km/h erfolgt ein Abzug von 3 km/h als Toleranz. Liegt die Messung bei über 100 km/h werden 3 % der gefahrenen Geschwindigkeit abgezogen.
  • In Deutschland gilt auf Autobahnen lediglich eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h, nicht wie in anderen Ländern eine generelle Höchstgeschwindigkeit.